Kompetenz für die Logistik

Zurück

International anerkannte Standards für die Zertifikation von Logistikern

“This programme contributes to the development of knowledge, skills and competencies required for ELA-certification by the European Certification Board for Logistics”.


Situation
Die Globalisierung der Wirtschaft und die damit verbundene Realisierung auf hohem Qualitätsniveau erfordern das grenzüberschreitende Zusammenspiel von Logistikfirmen auf der Basis international anerkannter Kompetenzstandards. Im europaweiten Konsens beschriebene Kompetenzen erhöhen die Flexibilität des Einsatzes von Logistikfirmen bei der Durchführung logistischer Aufgaben. Sie sind daher mit Blick auf die persönliche Entwicklung sowie für die Effizienz in den Unternehmen von größter Bedeutung. Für die Entscheidung von Personalmanagern wird eine standardisierte und mit anerkanntem Zertifikat nachgewiesene Kompetenz immer bedeutender. Die European Logistics Association (ELA) hat die Basis für eine international anerkannte Aus- und Weiterbildung für Logistiker geschaffen. Auch außereuropäische Organisationen haben dieses Konzept übernommen und wenden es erfolgreich an.

Nutzen
Die ELA Zertifizierung rückt den erfahrenen Praktiker der Logistik in den Mittelpunkt. Dies bedeutet, dass für die Zertifizierung Praxiserfahrungen entsprechend der angestrebten Zertifizierungsebene notwendig sind. Eine Hochschulausbildung für den Erwerb eines ELA-Zertifikats wird nicht zwingend vorausgesetzt. Damit bietet ein ELA-Zertifikat für viele logistische Führungskräfte die ideale Möglichkeit, sich nachweislich weiter zu qualifizieren und dies mit einem international anerkannten Zertifikat nachzuweisen. Mit den Zertifikaten der European Logistics Association dokummentieren Sie

  • fundiertes, breitangelegtes logistisches Wissen
  • Fähigkeiten, dieses Wissen anzuwenden
  • Erfahrungen in der logistischen Praxis.

Kompetentes Handeln in international ausgerichteten Logistiknetzwerken zeichnete den nach den ELA Standards zertifizierten Logistiker aus.

Möglichkeiten
Sie sind der Verantwortliche in operativen logistischen Tätigkeiten oder bereiten sich als junger Logistiker auf internationale Aufgaben vor. Auch wenn Sie Quereinsteiger in die Logistik sind, dann ist Ihr angestrebtes Zertifizierungsziel der

Supervisory/Operational Level (EJLog)


Sie sind der Verantwortliche für komplexere funktionale Abläufe in logistischen Prozessen und möchten Ihre spezifischen Logistikerfahrungen und Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten vertiefen und ausbauen, dann ist Ihr angestrebtes Zertifizierungsziel der

Senior Level (ESLog)


Sie sind Spitzenmanager mit langjähriger Berufserfahrung und übernehmen Logistikverantwortung im strategischen Bereich mit internationaler Ausrichtung. Schärfen Sie Ihr Profil durch die Zertifizierung auf dem

Strategic Level (EMLog)

.
Umsetzung
Die DGfL Deutsche Gesellschaft für Logistik führt im Auftrag der BVL Bundesvereinigung Logistik die Zertifizierung von Logistikern durch. Kandidaten für die ELA-Zertifizierung durchlaufen zur Vorbereitung auf die Prüfung in der Regel eine durch die DGfL anerkannte Weiterbildungsmaßnahme.

Die DGfL arbeitet zur Sicherstellung eines hohen Qualitätsstandards mit Bildungsinstitutionen zusammen, die Weiterbildungsmaßnahmen entsprechend der drei Ebenen der ELA-Zertifizierung anbieten. Diese Maßnahmen sind inhaltlich auf die Kompetenzstandards der ELA abgestimmt. Sie geben den Interessenten durch weitgehende Transparenz in Bezug auf Lehrgangsdetails und Referenten bereits vor der Entscheidung für eine Maßnahme eine fundierte Orientierungsmöglichkeit.

Die Angebote richten sich an alle, die in ihren Tätigkeitsfeldern fundierte logistische Erfahrungen und Wissen auf dem aktuellen letzten Stand benötigen und sich weiterentwickeln wollen. Häufig wird eine stärkere internationale Ausrichtung angestrebt.

Die Zertifikatsprüfungen sind Individualprüfungen. Sie werden unter der Aufsicht des Independant German Certification Board (IGCB) durchgeführt. Neben fundiertem theoretischem Wissen spielt der Nachweis der Anwendungskompetenz hierbei eine zentrale Rolle.


Partner
Im Rahmen der Zertifizierung von Logistikmanager arbeitete die DGfL intensiv mit Weiterbildungseinrichtungen im Bereich der Logistik zusammen. HPTI Hamburg Port Training Institute GmbH ist akkreditierter Trainingspartner der DGfL.